Freitag, 14. Juni 2019



Trauer kann man nicht sehen,
nicht hören,
kann sie nur fühlen
Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse.
Man möchte ihn packen und fortschieben
Aber die Hand fast ins Leere.

Dienstag, 21. Mai 2019

Freitag, 10. Mai 2019



Ich weiß nicht wo
Verwirrt über das wie
Ich weiß nur, dass manche Dinge
Sich für uns niemals verändern werden

Wenn ich hier liege
Wenn ich einfach nur hier liege
Würdest du dich zu mir legen und die Welt vergessen?

Sonntag, 5. Mai 2019

Du siehst,
das Lächeln auf meinem Mund
verbirgt all die Worte, die mir nicht über die Lippen kommen
Und all meine Freunde,
die glauben, ich wäre glücklich 
haben keine Ahnung ,
dass ich völlig durcheinander bin.
Sie wissen nicht, wer ich wirklich bin
und was ich durchgemacht habe.
Aber Du weißt es!
Denn ich war für Dich bestimmt!

Montag, 29. April 2019

Du sagst du schaffst das,
aber niemand sieht,
wie sehr du
an deinem Schmerz zerbrichst

Mittwoch, 24. April 2019

Ob ich es wage der Mensch zu sein,
der ich bin:
unfertig, aber doch glücklich,
unsicher im Neuen und doch wissbegierig,
manchmal ängstlich in Entscheidungen,
verwirrt im Überangebot der Ideen,
doch auch begeistert von Kleinigkeiten.
Zweifelnd und zögernd,
dann wieder mutig und ernst,
verzaubert von Worten
oder schweigsam zurückgezogen.
Manchmal zerrissen und voller Widersprüche,
aber auch einseitig und naiv.
Und noch vieles mehr bin ich,
oft nicht genau zu beschreiben.
Ob ich es wage , mich selbst so anzusehen,
so zu lieben, wie ich bin und mich auch so zu zeigen,
ob ich nun dafür geliebt werde oder nicht.

©Ulrich Schaffer